Banner_05_A
Banner_05_B
Linie_950 Kopie

Koberg

Der Koberg im Jakobi Quartier ist ein markanter Platz im Norden der Lübecker Altstadtinsel. Er ist der zweite große Lübecker
(Markt-)Platz nach dem Markt. Während der Markt ein Markt für verderbliche Produkte war, wurden hier Brauereiprodukte
verkauft. Er bildet das städtebauliche Gegenstück zum Klingenberg (Markt für Schmiedewaren) im Süden. An beiden Plätzen
vereinigen sich die beiden in Nord-Südlicher Richtung verlaufenden Hauptachsen des Lübecker Straßensystems (Königstraße
und Breite Straße). Der Koberg hieß von 1889 bis 1936 Geibelplatz, da hier der ursprüngliche Aufstellungsort für das Geibel-
Denkmal war. Der Name leitet sich aus dem hochdeutschen Kaufberg (Bezeichnung in einem Stadtplan von 1830) oder aus
dem hochdeutschen Kuhberg (Bezeichnung in einem Stadtplan von 1872).

Quelle: Wikipedia

IMG_0130_ShiftN_02_134 IMG_0135_ShiftN_02_134 IMG_0138_ShiftN_filtered_04_134 IMG_0140_ShiftN_01_134 IMG_0141_ShiftN_02_134
IMG_0142_ShiftN_01_134 IMG_0143_ShiftN_01_134 IMG_0144_ShiftN_01_134 IMG_0149_ShiftN_01_134 IMG_0150_ShiftN_01_134
IMG_0154_ShiftN_01_134 IMG_0159_ShiftN_01_134 IMG_0160_ShiftN_01_134
IMG_0152_01_ShiftN_01_134 IMG_0153_ShiftN_01_134
IMG_0162_ShiftN_01_134
Back

© 2012 Roland Scheibner